Samita ASBL

Ayya Kathrin Vimalañāṇī

Ayya Kathrin Vimalañāṇī kam 2011 mit dem Dhamma in Kontakt, als sie ihr erstes Meditationsretreat in einem Goenka-Zentrum in Malaysia besuchte. Damals arbeitete sie als Diplomatin an der Deutschen Botschaft in Kuala Lumpur.

2014 wurde sie von Sayadaw Ottamasara als Sayalay (burmesische 8-Sīla-Nonne) ordiniert. Danach lebte sie in verschiedenen Klöstern in Australien, Asien und Deutschland, um ihre Meditationspraxis zu vertiefen und Pali, Vinaya und die Suttas zu studieren. 2015 erhielt sie Samanerī-Ordination in Australien von Bhante Sujato. Ein halbes Jahr später entschied sie sich, sich einer kleinen Gruppe von wandernden Mönchen, Nonnen und Laien anzuschließen, die an vertiefter Praxis und Suttastudien Interesse hatten und die frühbuddhistische Lebensweise im Alltag umsetzen wollten. Seit Mitte 2016 unterstützt sie Samita ASBL beim Aufbau eines Bhikkhuni-Klosters in Europa.

Am 17. März 2018 erhielt sie die höhere Ordination als Bhikkhunī im Dharma Vijaya Buddhist Vihara in Los Angeles mit Ayya Gunasārī als Ordinationsvorsitzender.

Ayya Kathrin interessiert sich besonders für die frühbuddhistischen Texte sowie für individuelle Zugänge zur Meditationspraxis.