Samita ASBL

Über uns

2010 hatten Margo (jetzt Ayya Vimala Bhikkhuni) und eine Freundin die Idee, ein Waldkloster nach der Theravada-Tradition in Europa zu gründen. Sie trafen sich mit Ajahn Brahm, der ihnen riet, zunächst Vorträge und Retreats zu organisieren. Durch eine Annonce in Buddhismus Aktuell kamen sie in Kontakt mit der Theravada-Gruppe Saarland, einer Gruppe, die sich bereits seit einigen Jahren regelmäßig traf.

Nach Margos Anagarika-Ordination (Anagarika Vimala) in Anenja Vihara in Süddeutschland 2012 kam zusammen mit Freunden aus der Saarland-Gruppe die Idee auf, Bhante Sujato aus Australien einzuladen, um in Europa zu lehren. Als Vimala nach Australien ging, um im Waldkloster Santi zu leben, traf sie Bhante Sujato, und er stimmte zu, nach Deutschland zu kommen. Maria aus Saarbrücken (jetzt Anagarika Sabbamitta) machte sich mit vielen Helfern an die Arbeit und organisierte zwei Retreats, in St. Wendel und Bad Meinberg. Beide Retreats wurden sehr gut angenommen, und die Gruppe der Interessenten wuchs an. Bhante Sujato zu Ehren wurde die Gruppe nach ihm benannt.

In März 2015 haben wir einen Verein nach belgischem Recht mit dem Namen Samita ASBL gegründet, der zum Ziel hat, ein Kloster in der Theravada-Tradition in Europa aufzubauen.

Zu diesem Zweck begann Samita, Retreats und Vorträge mit Mönchen und Nonnen zu organisieren. Den Anfang machte Bhante Sujato mit seiner Tour durch Europa von Oktober bis Dezember 2015. Wir schätzen dabei die Vielfalt der verfügbaren Lehren, die unsere persönliche Praxis und unser Verständnis des Dhamma bereichern können.

Sie können Mitglied von Samita ASBL werden. Die Mitgliedschaft ist beitragsfrei. Mitglieder haben im Verein kein direktes Stimmrecht, können aber Entscheidungsprozesse beeinflussen, indem sie ihre Ideen und Vorschläge einbringen und bei der Organisation von Veranstaltungen helfen. Einmal im Jahr, im Januar, wird eine jährliche Generalversammlung abgehalten, zu der alle Mitglieder eingeladen werden. Wenn Sie Mitglied werden möchten, füllen Sie bitte das Formular aus. Klicken Sie hier für eine Kopie der Satzung von Samita ASBL (auf Französisch) oder eine Zusammenfassung in deutscher Sprache.

Wir haben auch ein Bankkonto für Samita eröffnet. Wenn Sie Samita ASBL mit einer Spende unterstützen wollen, finden Sie die Bankverbindung auf der rechten Seite.


Das Wort „Samita“ hat in der Palisprache mehrere Bedeutungen:

  1. versammelt, gesammelt – wir sind als Gruppe zusammengekommen und wollen einen Sangha in dieser Tradition in Europa zusammenbringen.
  2. gleich – wir streben Gleichberechtigung zwischen Mönchen und Nonnen, männlichen und weiblichen Laienpraktizierenden, dem vierfachen Sangha, an.
  3. still, beruhigt – das Stillwerden des Geistes in der Meditation.

Auch unser Logo spiegelt diese Bedeutungsebenen wieder und setzt sich aus dem universellen Symbol für Gleichheit und dem taoistischen Symbol für Beruhigung und Sammlung des Geistes in der Meditation zusammen. Das Logo erinnert auch an das Element Wasser, das vom Buddha im Palikanon in vielen Gleichnissen benutzt wird. Es hat die Qualität von Kohäsion ebenso wie von Beruhigung. Wenn es nicht aufgewühlt wird, beruhigt sich das Wasser und setzt sich, genau wie der Geist in der Meditation.